Liebe Freunde,

mein erster Besuch vor 19 Jahren war für mich ausschlaggebend die Schwächsten zu unterstützen, nämlich die Ärmsten der Armen, die Kinder. Mit viel Herzblut und Idealismus sowie Unterstützung meiner Familie habe ich seither dieses Projekt unterstützt und maßgeblich beeinflusst.

Der Privatschulstatus für die Hänsel und Gretel Foundation ist sicher für die Zukunft unabdingbar, darf aber nicht dazu führen, dass der Grundgedanke der Hilfe zur Selbsthilfe in den Hintergrund gedrängt wird. Dies zeichnet sich derzeit ab und beschäftigt mich sehr. Diese Unsicherheit - und glauben Sie mir, ich habe nie gedacht dies jemals zu schreiben - verpflichtet mich, Ihnen mitzuteilen, dass ich mir nicht mehr sicher bin, ob nach diesem Schuljahr Ende März 2016 die mir anvertrauten Spendengelder noch da ankommen, wofür diese gedacht sind. Bisher hatten Sie meine Garantie und mein Wort. Dies kann und möchte ich nicht enttäuschen.

Aus diesem Grund stelle ich das Sammeln von Spendengeldern bis auf Weiteres ein und würde Sie bitten, die an mich erteilten Daueraufträge zu stoppen.

Es muss Klarheit in allen von mir geschilderten Themen herrschen, erst dann bin ich bereit, wieder einen bedeutenden finanziellen Anteil mit Ihrer und meiner Unterstützung zu leisten. Ich hoffe auf Ihr Verständnis und möchte mich ausdrücklich herzlichst für Ihr bisher erbrachtes Vertrauen und Ihre Unterstützung bedanken.

Ihr Andreas Hofmann